Berichte

Neues Vereinsheft und Vortrag

Liebe Mitglieder! Nun ist unser neueste Vereinszeitung fertig gestellt! Beim letzten Kulturnachmittag am Sa 23. September wurde sie verteilt! Die Abwesenden bekommen sie per Post zugestellt! Wer noch nicht bekommen hat, möge sich melden!

Mag. Astrid Raditschnigg hat bei diesem Kultrunachmittag einen interessanten Vortrag über die Psycholigie und ihre Arbeit in der Gehörlosen-Ambulanz gehalten! Es war sehr gut und wurde vom aufmerksamen Publikum verfolgt! Sehr viele sind gekokmmen! Wir danken ihr für den Vortrag herzlich!

Winfried Hofer

 

Am Mi 12. Oktober 2016 stand der Besuch des Bauernmuseums im Hofe von Ehr-Reczak in Wundschuh auf dem Seniorenprooramm! Das Wetter war herrlich und es herbstelt schon stark! So viele Gäste kamen mit Privatautos und nahmen die Kameraden mit! Auch einige Gäste kamen und wurden herzlich begrüßt!

Erst fuhren wir mit dem Minizug zu einer größeren Museumshalle. Dort bestaunten wir die uralten Traktor-Oldtimers, alte landwirtschaftlichen Geräte, die früher üblich verwendet wurden, wie die verschiedenen Pflugmodelle, Eggen, Getreidewinden und vieles andere, Die ausgezeichnete Führung der Bäuerin wird von Petzi Panbholzer sehr gut und verständlich übersetzt! So manche von uns älterer Generation konnten sich noch gut an diese Zeit erinnern und genaueres beschreiben!

Zurück wieder mit dem Minizug kehrten wir zum Hofe Ehr-Reczak. Wir besuchten die Fortsetzung im anderen Gebäude, speziell über den Anbau und Verarbeitung von Kürbiskernöl. Zum Schlusse bekamen wir alle die Brettljause und hauseigene Getränke dazu nach Wahl. Wer will, konnte die verschiedenen Hausprodukte im eigenen Hofladen kaufen. In angenehmer Gesellschaft plauderten wir noch lange, bis wir genau beim Sonnenuntergang heimfuhren!

Herzlichen Dank für Seniorenleiterin Hedi Zurl für die gute Organisation und Petzi Panholzer für prima Übersetzung!

 

Für den StGSKV 1932: Winfried Hofer

 

Am Dienstag, den 19. Juli 2016 gab es von der Kultursektion außer Programm extra ein Ausstellungsbesuch „Tutanchamun“ bei der Grazer Messe. Dank der guten Verbindung von Christian Stalzer bekamen wir sehr günstigen Tarif für den Eintritt und der Kultursektionsleiter Franz Stalzer organisierte das Ganze! So einen Ansturm hatten wir nicht erwartet! So viele Gäste kamen und bewunderten die unglaublichen Kunstschätze vom Königsgrab des Pharaos Tutanchamun im alten Ägypten. Der Pharao starb sehr früh mit 19 Jahren. Alle diese Ausstellungsobjekte wurden naturgetreu nachgeahmt und gehen auf Ausstellungstournee.

Bei diesen ungeheuren Prachtstücken, viele davon in purem Gold, waren wir wie erschlagen! Unglaubliche Kostbarkeiten! In mehreren Truhen wurde zuletzt Sarkophag des Pharaos Tutanchamun eingebettet. Dieses Königsgrab war das einzige, welches von Grabräubern weitgehend verschont war!

Der Engländer Howard Carter hatte es entdeckt und als erster Archäologe alles wissenschaftlich genau beschrieben und aufgezeichnet! Somit war er der Begründer der modernen Archäologie .Zu Lebzeiten wurde er nie anerkannt und starb von der wissenschaftlichen Welt weitgehend unbeachtet!

So konnten wir mit Hilfe der Dolmetscherinnen Mag. Andrea Stoisser-Renat und der Praktikantin Martina Zöhrer das Mythos Tunanchamun hautnah erleben! Alle waren tief beeindruckt!

Herzlichen Dank dem Stv. Obmann und Kulturleiter Franz Stalzer für die Idee und die spontane Organisation wie auch den beiden ausgezeichneten Dolmetscherinnen Stoisser-Renat und Zöhrer!

 

Für den StGSKV 1932: Winfried Hofer

 

Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 11